Gemeinde auf Facebook

In einer Versuchsphase von einem halben Jahr soll die Gemeinde auch auf dem Facebook präsent sein. Das hat der Gemeinderat auf Antrag des Ressorts „Gesellschaft und Soziales“ entschieden.

Mit diesem Schritt erhofft sich der Gemeinderat, mehr Dorfbewohnerinnen und –bewohner, vor allem auch die jungen Leute mit Gemeindeinformationen zu erreichen. Das Konto wird in Eigenleistung der Kommissionsmitglieder erstellt.