Abschluss der Sanierung

Der Gemeinderat hat den Schlussbericht und die Abrechnung im Zusammenhang mit der Sanierung des Mittleren Schulhauses genehmigt.

Der Gemeinderat hat den Schlussbericht und die Abrechnung im Zusammenhang mit der Sanierung des Mittleren Schulhauses genehmigt.

Der vom Stimmvolk bewilligte Kredit von 3,7 Mio. Franken konnte dank einer konsequenten Führung des Kostenmanagements und durch das Aufzeigen von Einsparpotential eingehalten werden. Die Nutzungsverbesserung und Optimierung des Mittleren Schulhauses kostete total 3,78 Mio. Franken. Es kann somit von einer Punktlandung gesprochen werden. In diesen Kosten enthalten sind auch die Sanierung der Dachterrasse, die Küche im Mehrzweckraum, Schränke im Singsaal und den Klassenzimmern, Malerarbeiten in den Klassenzimmern, Asphaltarbeiten im Aussenbereich, die Instandstellung der Laufbahn u.v.m.

In der Kostenzusammenstellung sind auch die Projektkosten vor der Volksabstimmung vom 25. September 2016 berücksichtigt. Erfreulich ist, dass die Arbeiten grösstenteils in der Region vergeben werden konnten.

Die gewählte Strategie mit dem Präqualifikationsverfahren, dem Gesamtkredit und der Entscheidung, dass innerhalb des Kreditrahmens sinnvolle Optimierungen ermöglicht werden, ist vollumfänglich aufgegangen.

Allen an der Sanierung Beteiligten dankt der Gemeinderat, insbesondere dem Amt für Immobilien, welches die Hochbaukommission fachlich unterstützte.