Jugendliche und Teenies treffen sich zum Helferanlass

Es ist bereits Tradition: Als Dank für ihre Mitarbeit im Jugendtreff verbringen die Jugendlichen und Teenies jeweils auf Einladung der Jugendkommission gemütliche Stunden bei Sport, Spiel, Speis und Trank. Dabei waren nicht nur Bühlerer sondern auch Jugendliche aus Gais, Teufen, Appenzell und aus Oberriet.

Die Teenies vergnügen sich beim Helferanlass im Rotbach

Die Helfer des Teeny-Treffs aus den 5. und 6. Klassen trafen sich am Rotbach. Mit einem Grill und einer Festbank unter den Armen wurde durch den Bach auf die Insel gewatet. Dort wurden Burger gegrillt, welche den Geschmack zu einhundert Prozent trafen. Die ganz mutigen stürzten sich auch ins kühle Nass des Rotbachs. Das warme Wetter hatte zudem eingeladen, einfach in die Sonne im Gras zu liegen oder ein Spiel auf dem Beachvolleyball-Platz auszutragen.

 
Lange (Film)Nacht

Zurück im Jugendtreff wurden Billard, Airhockey oder Tischfussball gespielt. Anschliessend standen Filme auf dem Programm, wenigstens für jene, die noch mochten. Am Morgen danach wurde nach einem Outdoor-Frühstück aufgeräumt. Die Teenies werden diesen abwechslungsreich gestalteten Helferanlass nicht vergessen.

 
Jugendliche in St. Margrethen

Die Oberstufenschüler gingen auf den Campingplatz Bruggerhorn in das schon traditionelle und legendäre Sommercamp. Wie jedes Jahr startete der Anlass bereits am Mittwochnachmittag. Bei kühlen Temperaturen liessen sich einige nicht nehmen, sich mutig in die Fluten zu stürzen. Wegen des schlechten Wetters musste allerdings etwas improvisiert werden. Aus diesem Grund ging es ins Bowlingcenter in Widnau. Die Bowlingkugeln sind gerollt, die Kegel gefallen und jeder Strike wurde gefeiert. Andere sportliche Aktivitäten waren Ping Pong, Federball und Fussball. Die Wasserrutschbahnen, das Floss und der Sprungturm waren wie immer Magneten. Es wurden auch viele Runden mit dem Rettungsboot auf dem rund 300 Meter langen Natursee gerudert. Die Jugendlichen haben auch die gemütlichen Abende in freier Natur genossen.